Hier Online
Terminvergabe
Hüfte
Da der Hüftkopf von der Gelenkpfanne weitgehend umschlossen und zudem von einer dicken Gelenkkapsel umgeben wird, ist es von allen Gelenken des Körpers das am wenigsten luxationsgefährdete Gelenk ("Ausrenken"). Zusammen mit dem sehr stabilen Aufbau der beteiligten Knochen wird das Tragen und Fortbewegen des Körpers ermöglicht. Bei jedem Schritt wird etwa das dreifache des Körpergewichtes über den sogenannten "Schenkelhals", also den oberen, abgewinkelten Bereich des Knochens geleitet. Daher kann es bei einem Sturz hier, insbesondere bei zunehmender Osteoporose im Alter, zu der gefürchteten Schenkelhalsfraktur kommen, die fast ausschließlich operativ versorgt wird.

Die das Hüftgelenk überspannenden Muskeln haben für die Stabilität des Hüftgelenkes eine entscheidende Bedeutung. Insbesondere die Gesäßmuskulatur zieht den Hüftkopf in die Pfanne und ermöglicht das aufrechte Stehen auf einem Bein. Dies verdeutlicht die Notwendigkeit eines intensiven Muskelaufbautrainings nach einer Operation. Entzündlich-rheumatische Gelenkerkrankungen werden medikamentös und insbesondere durch intraartikuläre Injektionen behandelt. In schweren Fällen können auch operative Maßnahmen erforderlich werden.

Kommt es zu einem Gelenkverschleiß, der sogenannten Coxarthrose, kann durch knorpelschützende Medikamente oder Spritzen versucht werden, den fortschreitenden Abrieb des Gelenkknorpels zu verlangsamen.

Hierbei ist insbesondere eine von uns durchgeführte Therapie mit Knorpelschutzpräparaten in Erwägung zu ziehen. Durch eine solche Therapie kann das Fortschreiten der Arthrose nachweislich erheblich verlangsamt werden.

Bei der Arthrose des Hüftgelenkes kann außerdem durch die in unserer Praxis durchgeführte MBST-Behandlung in vielen Fällen ein langanhaltender Rückgang der Beschwerden erreicht werden.

Erkrankungen des Hüftgelenkes lassen sich sehr wirksam mit der Akupunktur behandeln. Auch dieses Verfahren wird in unserer Praxis durchgeführt.

Bei erheblichem Verschleiß kann es notwendig werden das Hüftgelenk zu ersetzen, um Beweglichkeit zurück zu gewinnen und Schmerzfreiheit zu erreichen. Zeitpunkt und optimale Versorgung muß für jeden Einzelfall sorgfältig gewählt werden. Wir führen diese Operationen regelmässig in dem mit uns kooperierenden Marienkrankenhaus durch. Marienkrankenhaus

Falls Sie weitere Fragen zu einzelnen Therapieverfahren haben, sprechen Sie uns gerne an.